Jetzt nichts mehr verpassen:
Das Oldtimermagazin der Schweiz

Aktuelle Ausgabe Nr. 85

SwissClassics – allgemeine Informationen
SwissClassics, das Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit 6 Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Wir berichten über Legenden des Fahrzeugbaus und informieren ausführlich über die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events. Unserem vielfältigen Angebot entsprechend sind wir daher auch ein Forum für alle Gewerbetreibenden aus dem Bereich der Oldtimer.
Die nächste Ausgabe Nr. 86-4/2021 - August/September 2021 erscheint am 20. Juli 2021.
Bestellen Sie jetzt die aktuelle Ausgabe, ein Abo (bis 22% günstiger) oder Sie bestellen einzelne Ausgaben aus unserem Archiv.

Vorschau Ausgabe Nr. 86

Die nächste Ausgabe von SwissClassics erscheint am 20. Juli 2021.
GENIALE NACHKRIEGSKONSTRUKTION: Hotchkiss-Grégoire
Kaum zu glauben, dass der Hotchkiss-Grégoire, ursprünglich Grégoire R oder Grégoire 2 Litres genannt, aus dem Jahr 1947 stammt. Sein Erfinder setzte auf Konstruktionsideen, die andere Autobauer erst Jahrzehnte später in die Praxis umsetzten. Aber er kam wohl zu früh, vor allem aber war er zu progressiv und zu teuer für die damalige Kundschaft. Ein Exemplar hat in der Schweiz überlebt.
DER JUBILAR: 50 Jahre Lamborghini Countach
1971 wurde der Lamborghini Countach erstmals gezeigt, es dauerte aber noch einige Zeit, bis die Käufer zu ihren Autos kamen. Auch nach vielen Jahren wirkt der Keil aus Sant’Agata noch futuristisch und komplett eigenständig. Anlässlich des runden Geburtstags werfen wir einen Blick zurück.
RENNFAHRER UND KOSTRUKTEUR: Louis Christen
Louis Christen fuhr in ganz Europa erfolgreich Rennen mit selbst konstruierten und gebauten Wagen. Später fokussierte er sich komplett auf die Konstruktionsseite und seine Rennwagen und Motorräder konnten insgesamt 40 Weltmeistertitel erringen. Wir blicken zurück.
KAUFBERATUNG: Chevrolet Corvette C4
Nach der Corvette C3, die 14 Jahre lang in der klassischen «Cola-Flaschen-Form» gebaut worden war, kam 1984 mit der C4 eine komplett neue und deutlich moderner wirkende Variante auf den Markt. Natürlich war man den grossen Motoren und der Kunststoffcarrosserie treu geblieben, aber hilft dies auch der Haltbarkeit und dem Werterhalt?
LARMAR: ein Kleinstfahrzeug nach dem Krieg
Der grosse Bedarf an bezahlbaren Kleinstwagen trieb im Europa der unmittelbaren Nachkriegszeit höchst wundersame Blüten. Einer der wohl unprätentiösesten Vertreter, der britische Larmar, versprach nicht nur das allgemeine Mobilitätsproblem zu lösen, sondern auch den zahllosen Kriegsversehrten zur Teilhabe am Strassenverkehr zu verhelfen. Es gab ihn auch in der Schweiz.
 
Alles über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport