Jetzt nichts mehr verpassen:
Das Oldtimermagazin der Schweiz

SwissClassics Revue 87-5/2021

von Henri Weidmann, 15. September 2021
Bild (1/8): Titelbild (gross) (© SwissClassics Revue, 2021)

Die neueste SwissClassics Revue 87-5/2021 trifft gerade bei den Abonnenten ein und ist demnächst am Kiosk oder auf Bestellung erhältlich! Der Dätwyler-Porsche 356 ist ein ganz spezielles “Cover-Car”, mit seinem Organspender hat er äusserlich nicht mehr viel gemein. Wir haben nachgeforscht und herausgefunden, was aus den zwei Exemplaren dieses CH-Specials geworden ist.

Zu lesen ist auch, wie bei ein Zürcher Brüderpaar Ende der Dreissiger eine Cabriolet-Kleinserie auf Basis des SS Jaguar 2 1/2 Litre produzierte und was die 1972er Kawasaki 750 H2 Mach IV von Hämpu Bolliger, der Schweizer Motorrad-Legende, so spannend macht. Die obligatorische Kaufberatung dreht sich dieses Mal um den (oder für Kenner die) Alfa Romeo Alfetta GT/GTV, der auch heute noch Köpfe verdreht. Tönt spannend? Dabei ist das noch längst nicht alles…

Swiss Porsche Special

Mit dem 356 schuf die damals noch kleine Firma Porsche die Basis für ihren bis heute andauernden Siegeszug in der Welt der Sport- und Rennwagen. Der Erstling bot mit seinem schlichten Äusseren und bewährten VW-Teilen in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts eine gute Ausgangslage für Umbauten und so stellten Zagato, Abarth und viele weitere Hersteller ihre eigenen Versionen auf die Räder. Auch Emil Stadtmann und Otto Dätwyler nahmen sich zweier 356 an, von denen es der erste sogar an den Genfer Autosalon 1971 schaffte. Vom 1. - 3. Oktober wird die Flunder an der Swiss Classic World zu bestaunen sein und für alle, die nicht so lang warten können, gibt es den etwas anderen Silberpfeil schon im Verkehrshaus Luzern zu bewundern.

Die Zürcher Katzenkarossierer

Als der junge William Lyons vor neunzig Jahren beschloss, seine ambitionierten Pläne unter dem Markennamen Swallow Sidecars Wirklichkeit werden zu lassen, war Emil Frey bereits an Bord. Der findige Geschäftsmann hatte bereits 1926 die Importrechte ergattert und so fanden die edlen Wagen ihren Weg in die Schweiz. Das Modell SS Jaguar überzeugte seine hiesigen Käufer, trotzdem wurden Rufe nach individuell gestalteten und ganzjahrestauglichen Cabriolets laut, welche von Emil Frey und den Gebrüdern Tüscher AG erhört wurden. Zwei Serien à je sechs Exemplaren entstanden in den Jahren 1937 bis 1939 und heute, über achtzig Jahre danach, ist Nummer 5 so lebendig wie eh und je…

Aus III Mach IV

Die Motorradfahrer, die es Ende der Siebziger gerne ein bisschen schneller und wilder mochten, wurden bei Kawasaki fündig. Deren Modell 500 H1 Mach III kam mit einem 60 Pferchen starken Dreizylinder-Zweitakter daher, dem weder Fahrwerk noch Bremsen richtig gewachsen waren. Als sich dann aber Honda 1979 mit der CB 750 Four auf den Thron der Motorrad-Welt setzte, sass der Schmerz tief bei Kawasaki, doch schon zwei Jahre darauf war die Welt wieder heile. Mit der neuen 750 H2 Mach IV hatte man das Zepter wieder an sich gerissen. 2013 erfüllte sich Motorrad-Legende Hanspeter “Hämpu” Bolliger mit einer solchen “Kawa” einen Bubentraum…

Kaufberatung: Alfa Romeo Alfetta GT/GTV

“Die” Alfetta GT/GTV des Herstellers aus Mailand sieht unbestritten gut aus. Der Busso-V6, der ab 1980 verbaut wurde, ist unbestritten ein echter Virtuose. Gründe, sich eines der italienischen Sport-Coupés anzuschaffen sind also unbestritten vorhanden. Doch wie bei vielen klassischen Fahrzeugen lauert Rost, der rote Randalierer, im Verborgenen und nagt sich durch Karosserie und mechanische Komponenten. Was sich sonst noch tut und verbirgt unter dem attraktiven Blechkleid, lesen Sie ab Seite 96.

Wie kaufe ich einen Oldie?

Die Palette an zum Verkauf stehenden Klassikern ist so breit wie die Käuferschaft vielseitig. Folglich müssen vorgängig einige Fragen beantwortet und Unsicherheiten aus dem Weg geräumt sein, damit Auto und Besitzer*In den glücklichen Bund fürs Fahren schliessen können. Dieses Special liefert wertvolle Tipps und präsentiert auch gleich einige Garagen und Anbieter, die mit einem tollen Fahrzeugangebot und viel Expertise aufwarten.

Walter “Walo” Habegger

Der Schweizer Rennfahrer, der von 1952 bis 1968 sowohl in der Schweiz als auch international Erfolge feiern konnte, entschwindet langsam dem kollektiven Gedächtnis. Dem steuern wir mit diesem Artikel entgegen. Neben seinen zahlreichen Rennteilnahmen wird auch zu Sprache gebracht, womit er sich neben der Rennstrecke beschäftigte und was ihn mit Mani Matter verband.

Fahrzeuge (Auswahl)

Dätwyler-Porsche 356
SS Jaguar 2 1/2 Litre Tüscher Cabriolet
Alfa Romeo Alfetta GT/GTV
Kawasaki 750 H2 Mach IV

Veranstaltungen (Auswahl)

Goodwood Revival – Swiss Edition 2021
27. British Classic Car Meeting
Older Classics
Zurich Classic Car Award
16. OCC Jungfrau-Rallye

Diese Ausgabe bestellen

Die meisten Ausgaben der SwissClassics Revue können als Einzelausgabe nachbestellt werden.

Abo bestellen (bis 22% günstiger)

Bestellen Sie jetzt die SwissClassics Revue im Abonnement, dies ist bis 22% günstiger als im Einzelverkauf und sie wird Ihnen bequem nach Hause geliefert, so dass Sie garantiert keine Ausgabe verpassen.

 
Alles über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport