Jetzt nichts mehr verpassen:
Das Oldtimermagazin der Schweiz

SwissClassics Revue 64-6/2017/2018

von Zoe Waltenspül, 24. November 2017
Bild (1/1): SwissClassics Revue 64-6/2017/2018 (© SwissClassics Revue, 2017)

Die sechste Ausgabe “SwissClassics Revue“ des Jahres 2017 ist da! Auch dieses Mal ist das Heft vollbepackt mit spannenden Berichten. Im Mittelpunkt steht der Bricklin SV-1. Ausserdem gibt es Artikel über den Chrysler Airflow, den Alfa Romeo 75, VW-Heckmodelle bis 1974, den Bristol 401 Beutler und noch über viele weitere interessante Autos, Veranstaltungen und Leute …

Schon viele Leute träumten von einem Sportwagen unter ihrem eigenen Namen, nur wenige waren damit erfolgreich. Kein Wunder, geht der Spruch um: “Wie wird man Millionär? Man beginnt mit einer Milliarde (oder 100 Millionen) und baut einen Sportwagen…” Malcolm Bricklin war einer dieser Visionäre, die es wagten. Und er kam weiter als die meisten…

Im Jahr 1934 präsentierte Walter P. Chrysler einen Personenwagen, wie ihn Amerika noch nicht gesehen hatte. Der Chrylser Airflow (und sein Bruder De Soto Airflow) besassen aerodynamische Ganzstahlcarrosserien, die dem Wind auch dank ihrer flacheren Konstruktion wesentlich weniger Widerstand boten.

Vor etwa sieben Jahren schrieb eine deutsche Autozeitschrift, der Alfa 75 sei ein toller Gebrauchtwagen, weil er a) nicht roste und b) für ein Butterbrot zu haben sei. Beide Aussagen sind heute ziemlich überholt, wie unsere Analyse zeigt: Er rostet eben doch und die Preise haben sich unterdessen vervielfacht.

Tausenden von Käfer-Fahrern war eines bewusst: Wuchs die Familie und der Wohlstand, musste ein grösseres Auto her. Eines mit mehr Platz für die Passagiere und mit einem richtigen Kofferraum für Gepäck und Kinderwagen. Dazu ein kräftiger, wohltönender Motor. Kein Problem: Der örtliche Volkswagen-Händler hielt ab 1961 eine passende Alternative für die Kundschaft mit Aufstiegsambitionen bereit, ab 1968 sogar noch eine zweite. Passend für alle?

Es ist vielleicht nicht das schönste Auto, das die Werkstatt von Ernst und Fritz Beutlerin Thun verlassen hat, aber es überzeugt mit vielen praxisorientierten Detaillösungen und vor allem, es hat überlebt!

1898 erschien ein Buch unter dem Titel “La voiture de demain: Histoire de l’automobilisme”. Das ist aus zwei Gründen interessant: a) weil 1898 der Aufstieg des Automobils sich auf den Strassen von Paris deutlich manifestierte, und b), weil es von John Grand-Carteret geschrieben wurde, den man heute wohl als Kulturhistoriker bezeichnen würde.

Und natürlich fehlen im sechsten Heft 2017 auch Veranstaltungsberichte, Vorschau-Beiträge auf zukünftige Anlässe und Buchbesprechungen, nebst vielem anderen, nicht.

Die Inhalte im Einzelnen:

  • Bricklin SV-1: Das Sicherheitsauto, das nicht zum Fliegen kam
  • Automobiler Meilenstein: Chrysler Airflow
  • Kaufberatung: Alfa Romeo 75
  • Des Käfers Geschwister: VW-Heckmodelle bis 1974
  • Schweizer Carrosserien: Bristol 401 Beutler
  • Antiquitarisches Buch: Das Auto von Morgen (von 1898)

 

Veranstaltungen:

  • Oldtimer Sunday Morning
  • Concours d’Excellence Luzern
  • Ascona Classic Car Award
  • Gempen Memorial
  • Bernina Gran Turismo
  • Motorworld Classics Berlin
  • Veterama Mannheim
  • Swiss British Classic Car Meeting
  • Gedenkfahrt zum Michaelskreuzrennen
  • Versteigerung Oldtimer Galerie Toffen
  • SHVF Technikseminar
  • Oldtimermesse St. Gallen
  • Auto e Moto d’Epoca
  • Kustom Shakedown

 

Fahrzeuge:

  • Bricklin SV-1
  • Chrysler Airflow
  • Alfa Romeo 75
  • VW 1500 S
  • VW 1600 TL
  • VW 411 E/LE
  • Bristol 401 Beutler

Diese Ausgabe bestellen

Die meisten Ausgaben der SwissClassics Revue können als Einzelausgabe nachbestellt werden.

 
Alles über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport